Zum Hauptinhalt springen

21. Dezember

21. Türchen,  geöffnet von Jonas Dube, Teamer bei der Konfirmandenarbeit


Heute:  A Festival of Nine Lessons and Carols,

- traditioneller Gottesdienst, der jedes Jahr am Heiligen Abend in anglikanischen Kirchen in Großbritannien gefeiert wird.

 

Das erste Festival of Nine Lessons and Carols fand am Heiligabend 1880 in einer Scheune in Truro in Cornwall statt. Es wurde vom Bischof von Truro und späteren Erzbischof von Canterbury Edward White Benson (1829–1896) abgehalten.

Der Name ist von dem Ablauf der Feier abgeleitet: Neun Bibelstellen (lessons) und neun Weihnachts- und Kirchenlieder (carols) werden abwechselnd vorgetragen und gesungen.

Am bekanntesten geworden ist die Feier, die jährlich in der King’s College Chapel in Cambridge stattfindet. Sie wird seit 1928 von der BBC im Hörfunk übertragen. Für viele Britten gehört das Festival of Nine Lessons and Carols einfach zu Weihnachten (wie die Weihnachtsansprache der Queen oder die alljährliche TV-Übertragung von Mary Poppins)

Mit einem Klick in Cambridge:  https://www.youtube.com/watch?v=QXQ_8N4J7R0