Zum Hauptinhalt springen

weitere Sommerkonzerte:

--> Sonntag, 15. August, 17 Uhr, St. Jacobi-Kirche in  Rodenberg

Am Sonntag, 15. August findet um 17 Uhr ein „Schaumburger Sommerkonzert“ in der St. Jacobi-Kirche in Rodenberg statt.

Die Cellistin Sabine Angela Lauer präsentiert ein Programm mit Werken für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach und Max Reger. Sabine Angela Lauer war in Rodenberg schon als Solistin mit dem „Kammerorchester Langenhagen“ zu Gast. Diesmal wird sie allein nur mit ihrem Cello den Konzertabend gestalten.

Das Projekt wird vom Musikfonds e.V., im Rahmen von Neustart Kultur unterstützt. Die Cellistin hat sich schon seit Kindertagen mit den Suiten von J.S.Bach beschäftigt und konnte nun diese Werke nach der Urtext-Ausgabe im Henle-Verlag und in barocker Spielweise für sich ganz neu entdecken, in Konzerten zu Gehör bringen und auch auf CD einspielen. In Rodenberg erklingen die 2. Suite in d-moll und die 5. Suite in c-moll, ergänzt wird das Programm von der Solosuite Nr.2 in d-moll von Max Reger, der ein großer Bach-Verehrer war. Die Künstlerin wurde in Riverside/Californien geboren, studierte bei Prof. Gerhard Hamann Violoncello in Trossingen und vervollkommnete ihr Spiel durch Kurse bei Boris Pergaminschikow und Prof. Konrad Haesler. Sie lebt als freischaffende Musikerin in Hannover, wo sie als Dozentin für Cello an der Freien Musikschule arbeitet. Sie ist Mitglied in der Kammermusikvereinigung „Ensemble Tedesco“ sowie im Kammerorchester „Suon di Corda“, tritt als Partnerin der koreanischen Organistin EunBae Jeon im „Duo Concertato“ auf, konzertiert als Solistin mit div. Orchestern und leitet als Dirigentin das „Kammerorchester Bothfeld“, sowie das „Brahms-OrchesterHannover“. Die „Schaumburger Sommerkonzerte“ werden vom Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg veranstaltet.
 

--> Sonntag, 29. August, 17 Uhr, Stiftskirche Obernkirchen

Zum Abschluss der Reihe der „Schaumburger Sommerkonzerte“ ist am Sonntag, 29. August ab 17 Uhr das JacobiDuo mit Eszter Éva Havasi (Flöte) und Dragan Ribic (Akkordeon) in der Stiftskirche Obernkirchen zu erleben.

Unter dem Titel „Klangmosaik“ präsentieren die beiden jungen Musiker ein farbenreiches Programm mit Werken von Barock bis Tango. Es erklingen unter anderem eine Flötensonate von Johann Sebastian Bach, eine Sonate von Franz Schubert sowie die „Tango Fantasia“ des dänischen Komponisten Jacob Gade.
Mit ihrer ungewöhnlichen Besetzung mit zwei „atmenden” Instrumenten verwandeln die zwei Musiker die bearbeiteten Werke in ein interessantes klangliches Mosaik. Die Flötistin Eszter Éva Havasi und der Akkordeonist Dragan Ribić gründeten 2013 das JacobiDuo, welches seitdem viele Facetten der klassischen Musik in bewegenden Konzerten interpretiert.

Das Duo nannte sich nach dem deutschen Komponisten Wolfgang Jacobi, dessen Werk „Phantasie für Flöte und Akkordeon“ den Anfang des gemeinsamen Musizierens bezeichnet. In dieser recht seltenen und besonderen Besetzung, zeigt das JacobiDuo in seinen Konzerten, wie gut die ungewöhnliche Kombination aus Flöte und Akkordeon harmoniert.
Ihre Programme zeigen neben Barockmusik, auch Musik aus der Romantik und zeitgenössische Musik, sowie Tangomusik. Die „Schaumburger Sommerkonzerte“ werden vom Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg veranstaltet.

Der Eintritt bei beiden Konzerten ist frei, am Ausgang wird eine Spende zur Deckung der Kosten erbeten. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist die Anzahl der Sitzplätze begrenzt, weshalb um vorherige Anmeldung mit Angabe der Kontaktdaten gebeten wird (Email an: sommerkonzert-schaumburg@gmx.de)